Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 9 / 16 Next Page
Page Background

NEWS

wirtschaft

pressewoche

S. 9

23. Mai 2019

MEGGLE belohnt auch 2019

wieder mutige und innovative

Gründer aus der Region.

Sitzt Ihr Unternehmen in

den Städten oder Landkreisen

Rosenheim, Mühldorf, Traunstein,

Altötting, Berchtesgadener Land,

Erding oder Ebersberg?

Ist Ihr Unternehmen

mindestens drei und maximal

sieben Jahre alt?

Sind Sie mit innovativen Produkten

oder Dienstleistungen erfolgreich

am Markt?

Dann bewerben Sie sich für

den MEGGLE-Gründerpreis

unter meggle.com

Bewerbungsschluss:

22. Juli 2019

WIR BELOHNEN MUTIGE GRÜNDER

JETZT BEWERBEN

PREISGELD 50.000 EURO

Wasserburg

Unternehmen mit

Sitz in den Städten / Landkreisen

Rosenheim, Traunstein, Mühldorf,

Ebersberg, Altötting, Erding und

dem Landkreis Berchtesgadener

Land bekommen natürlich auch

in diesem Jahr die Gelegenheit,

sich für den MEGGLE-Gründer-

reis zu bewerben. 10 000 Euro

ür den dritten Platz, 15 000 Euro

ür den zweiten und 25 000 Euro

für den Sieger loben Toni und

Marina Meggle auch heuer wie-

der aus.

Mit dem Gründerpreis fördert Toni

Meggle seit 2012 den Unterneh-

mergeist in seiner Heimatregion und

honoriert den Mut der Firmenchefs,

Verantwortung zu übernehmen. Doch

das Preisgeld für Innovation und Cou-

rage will hart erarbeitet werden. Die

Jurymitglieder (Vertreter der vbw, der

Hochschule Rosenheim, der „Familien-

unternehmer ASU“, der Kreishandwer-

kerschaft und lokalen Unternehmern)

begutachten die Bewerbungen nach

einem strengen Kriterienkatalog. Die

Verleihung findet am 25. Oktober im

Wasserburger Rathaus statt.

„Natürlich beeindrucken besonders

aufwendig gestaltete Bewerbungen

schon. Vor allem auch konkretes An-

schauungsmaterial oder Produktmus-

ter. Es darf aber nicht nur Fassade

sein“, erklärt der Jury-Sprecher Gerd

Maas. Die Darstellung müsste ausge-

wogen sein. „Sie muss zum Unterneh-

men passen. Idealerweise lernen wir

als Jury schon mit der ersten Ansicht

etwas vom Unternehmergeist, vom

Spirit, kennen.“ Ein überzeugter und

überzeugender Unternehmergeist sei

einer der entscheidenden Faktoren für

den Erfolg einer Firmengründung.

Klare Kriterien

„Als Toni Meggle den Preis im Jahr

2012 ins Leben rief, hatte er drei Din-

ge im Blick: Originalität, Regionalität –

und unternehmerischen Erfolg“, sagt

Christine Völzow, vbw – Vereinigung

der Bayerischen Wirtschaft e.V. Die-

se drei Aspekte sind die Messlatte.

Die Jury kann sich so ein Bild davon

machen, wie gut der Betrieb der

Idee des Meggle-Gründerpreises

entspricht. „Anders als bei vielen an-

dere Preisen, wird beim Meggle-

Gründerpreis nicht eine bloße Idee

ausgezeichnet, sondern in erster Li-

nie erfolgreiches Gründertum.“ Für

eine erfolgreiche Teilnahme sei es

daher unerlässlich, dass die Bewer-

ber ihre wirtschaftliche Entwicklung

gut nachvollziehbar, transparent und

verständlich darstellen.

Glückliche Gewinner

2018 gewann übrigens die pixx.io

GmbH aus Mühldorf. Die Gründer

Andreas Gölkel, Richard Michel und

Christoph Trautbeck wurden von der

Jury aufgrund ihrer Gründeridee, der

Verwaltung von Bild- und Videodatei-

en, auserwählt.

Den 2. Platz erreichte die Firma Later-

nix GmbH & Co. KG aus Traunstein

mit Gründer Michael Härtl und ihrer

Gründeridee, der nachhaltigen LED

Umrüstungen von Straßenbeleuchtun-

gen.

Dritter wurde das Gackerl aus Jakobs-

baiern mit Gründerin Gitti Riedl.

red

Fragen?

Und Antworten!

Achter Meggle - Gründerpreis ausgeschrieben

Preisverleihung 2018: (v.l.) Preisträger Andreas Gölkel, Christoph Trautbeck und Richard Michel (pixx.io), Laudatorin Dr. phil. Sonja Lechner M.A., Toni und Marina Meggle, Dr. Petra Härtl

und Michael Härtl (Laternix), Hans und Gitti Riedl (Gackerl) und Jury-Sprecher Gerd Maas.

Foto: Ludwig Stuffer

Wer kann teilnehmen?

Unternehmen mit Sitz in den

Städten oder Landkreisen Ro-

senheim, Traunstein, Mühldorf,

Ebersberg, Altötting, Erding

oder Berchdesgadener Land,

die mindestens drei und höchs-

tens sieben Jahre in unabhängi-

ger Entwicklung am Markt agie-

ren (keine Übernahme oder

Geschäftsfortführung,

keine

Jury-Mitglieder, keine Gewin-

ner aus den Vorjahren).

Was muss die Bewer-

bung beinhalten?

Überzeugende und nachvoll-

ziehbare Darstellung des Ge-

schäftsmodells, der Originalität

und der wirtschaftlichen Ent-

wicklung des Unternehmens.

Wohin sind die Unterla-

gen zu senden?

vbw – Vereinigung der Bay-

erischen

Wirtschaft

e.V.

• Frau Christine Völzow

• Max-Joseph-Straße 5

• 80333 München

• christine.voelzow@

vbw-bayern.de

• Telefon 089 - 55 178 251

Und bis wann?

Einsendeschluss ist der 22. Juli

2019 (Poststempel).

Hier gibt´s Detail-Infos:

www.meggle.com