Background Image
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  5 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 5 / 16 Next Page
Page Background

Familien sitzen zur Advents-

zeit im Garten beim Grillen.

An Apriltage mit fast hochsom-

merlichen Temperaturen knüp-

fen übergangslos fröstelige Käl-

tephasen an. Ende November,

wenn es eigentlich trüb, welk

und nasskalt sein sollte, schielt

eine Primel aus der Erde und

meint, es sei bereits Frühling.

Dass das Klima verrücktspielt, ist

beileibe keine Neuigkeit mehr. Un-

ter der extremen Launenhaftigkeit

der Witterung leiden jedoch nicht

nur ältere Menschen. Auch den Jün-

geren drückt der unberechenbare

Wankelmut des Wetters auf die Ge-

sundheit und das Gemüt. Und eben-

so für Tiere – vor allem solche, die

unter freiem Himmel leben – fühlt

sich vieles nicht mehr normal an.

Am unrhythmischen Auf und Ab der

Temperaturen liegt es auch, dass seit

einigen Jahren immer wieder von

betrunkenen Vögeln berichtet wird.

Mit der alkoholischen Ausschaltung

gesunder Instinkte vollziehen sie

absurde und geradezu selbstmör-

derische Flugmanöver, enden dabei

nicht selten am Kühlergrill oder un-

ter Autoreifen oder knallen gleich

schwarmweise im Torkelflug gegen

Scheiben. Auf der Erde schreitend

zeigen sie ein schwankendes Gang-

bild.

All das lässt sich bei Vogelarten beo-

bachten, bei denen Früchte – allem

voran Beeren – auf dem Nahrungs-

plan stehen. Da es mancherorts un-

gewöhnlich früh – mitunter in den

ersten Herbstmonaten – zu Frost

kommt, gefrieren die Beeren, die

noch unberührt und massenhaft an

Sträuchern und Bäumen hängen. In

der Frucht stellt sich dadurch eine

Trennung des gefrorenen Wasseran-

teils und des nichtgefrorenen, kon-

zentriert zuckerhaltigen Anteils ein.

Dadurch kommt es zu einer früh-

zeitigen und beschleunigten Gärung.

Denselben Effekt macht sich übrigens

auch der Winzer bei der Herstellung

von Eiswein zunutze, wenn er bei

mindestens sieben Minusgraden ge-

frorene Trauben vom Rebstock liest

und die – vom gefrorenen Wasser-

anteil getrennte – zuckerhaltige Es-

senz keltert.

Da nun aufgrund der frühzeitigen

Frostfälle eine Überfülle an vergo-

renen Früchten vorhanden ist, kom-

men auch beerenfressende Zugvögel

wie Gartenrotschwanz oder Buch-

fink in den ungewohnten Genuss

alkoholhaltiger Beeren. Während in

der Berichterstattung – vor allem der

US-Medien – der Seidenschwanz

als eine nicht gerade „trinkfeste“

Vogelart dargestellt wird, vertragen

die heimischen Beerenfresser Am-

sel, Star und Drossel Alkohol recht

gut. Wenn man ihr Körpergewicht

zu dem des Menschen in Verhältnis

setzt, verfügt ihr Organismus über

mehr als die 14-fache Menge des

Alkoholabbau beschleunigenden En-

zyms Alkoholdehydrogenase. Doch

auch der versierteste Trinker knickt

einmal ein, wenn er sein Pensum

überschritten hat, so auch unsere

beerenfressenden heimischen Vogel

arten vor dem klimatisch bedingten

Überangebot an alkoholhaltigen

Früchten.

Übrigens – der Ausdruck „Schnaps

drossel“ bezieht sich keineswegs auf

die physiologische Alkoholtoleranz

dieser Vogelfamilie. Wie auch beim

Verb „erdrosseln“ liegt diesem Aus

druck das mittelhochdeutsche Wort

„druzzel“ zugrunde, das „Kehle“ oder

„Gurgel“ bedeutet. Die „Schnaps

drossel“ spielt somit keineswegs auf

einen Vogel an, sondern meint den

mit harten Getränken vertrauten Ra

chen eines Schluckspechts …

pw

S. 5

23. Mai 2019

Nach

richten

Eiswein für die Amseln

Der Klimawandel und die Trunkenheit beerenfressender Vögel

Ein organisch reichlich vorhandenes alkoholabbauendes Enzym macht die Amsel zu einem besonders „trinkfesten“ Singvogel.

Fotos: shutterstock

Der Seidenschwanz – ein heißhungriger Beerenfresser, der un-

ter Alkoholeinfluss besonders schnell verhaltensauffällig wird.

Die launenhafte

Witterung macht

Mensch und Tier zu

schaffen

Früher Frost sorgt

für ein Überangebot

an „beschwipsten“

Früchten

www.metzgerei-palmberger.de

'HWDLOOLHUWH ,QIRUPDWLRQHQ ¿QGHQ 6LH LQ XQVHUHP =XWDWHQ XQG $OOHUJHQYHU]HLFKQLV

$E VRIRUW

Grillautomat

am Hauptgeschäft

in Rosenheim

Weil du weißt,

wo’s herkommt.

2

4

/

7

$OOH :XUVWZDUHQ DXV

HLJHQHU +HUVWHOOXQJ

RKQH 3KRVSKDW

RKQH 6RMD

RKQH *OXWHQ

RKQH *OXWDPDW

RKQH /DFWRVH