Background Image
Previous Page  7 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 7 / 16 Next Page
Page Background

NEWS

wirtschaft

pressewoche

S. 7

28. Februar 2019

*UDILQJ EHL 0QFKHQ ‡ +DLGOLQJ

‡ 7HO

*H|IIQHW 0R )U

8KU 6D 8KU ‡ ZZZ ORHFKOH GH

.h&+(1 *5$1,7

,+5 63(=,$/,67 )h5 .h&+(1 *5$1,7

*UDQLWDUEHLWVSODWWH 526$ %(7$ SROLHUW

6WHLQEHFNHQ 526$ %(7$ SROLHUW

%/$1&2 0LVFKEDWWHULH &KURP

%/$1&2 6HOHFW $EIDOO $XV]XJVV\VWHP

/(' 1LVFKHQEHOHXFKWXQJ $

$ ELV $

-DKUH *DUDQWLH DXI 0|EHO

*HUlWH

([WUDV LQNOXVLYH

0XOWL 'DPSIJDUHU

%6.

0

$

$ ELV '

(LQEDX 0LNURZHOOHQJHUlW

06% '0

,QGXNWLRQV .RFKIHOG

,'(

,%

PLW LQWHJULHUWHP

'XQVWDE]XJ $EOXIWYHUVLRQ

.KO *HIULHUNRPEL

6&% /6

$

$ ELV '

*HVFKLUUVSOHU

)6(

3

$

$ ELV '

*HUlWH LQNOXVLYH

9ROOVHUYLFH 3UHLV

LQFO $XIPD‰ /LHIHUXQJ XQG .RPSOHWWPRQWDJH

(QHUJLHHIIL]HQ]NODVVH (QHUJLHVSHNWUXP

.2//(.7,21 6FKZDU]EHWRQ 1DFKELOGXQJ

,Q )URQWIDUEHQ HUKlOWOLFK LQGLYLGXHOO SODQEDU

Pò $XVVWHOOXQJIOlFKH ‡ EHU

0XVWHUNFKHQ ‡ HLJHQH .FKHQPRQWHXUH ‡ HLJHQH 6FKUHLQHUHL ‡ HLJHQH *UDQLWIHUWLJXQJ

<.7 8:(-*3

0ÀHMJSRTSYJZWJ

0ÀHMJSRTSYFLJYJFRX

Es läuft rund für die Volksbank

Raiffeisenbank

Rosenheim-

Chiemsee eG – und das, obwohl

das Niedrigzinsumfeld allen

Banken das Leben schwer macht

und die Weltwirtschaft sich im

Spannungsfeld zunehmender

politischer Risiken befindet.

„Wir können erstmals eine Bilanz-

summe von 5,075 Milliarden Euro

vorweisen. Das bedeutet eine Steige-

rung gegenüber dem Vorjahr von 3,7

Prozent“, berichtet Vorstand Roland

Seidl. Das betreute Kundenvolumen

stieg um 3,1 Prozent auf über 10,6

Milliarden Euro. Sehr erfreulich bei den

Erfolgsmeldungen: Mit 649 Millionen

Euro liegt auch die für die Stabilität und

Sicherheit sorgende Eigenkapitalquote

der Bank deutlich über dem Durch-

schnitt der Volks- und Raiffeisenbanken

in Deutschland. Das scheinen die Kun-

den zu honorieren: Ihre Zahl stieg im

letzten Jahr auf inzwischen über 200

000. Beachtlich dabei ist die steigende

Beliebtheit des Genossenschaftseffek-

tes – immerhin auch Weltkulturerbe:

3070 neuen Mitglieder ließen die Zahl

der Miteigentümer der Bank nun auf

knapp 80 000 steigen.

Vertrauen als Basis für den an-

haltendenden Erfolg

Die Volksbank Raiffeisenbank Ro-

senheim-Chiemsee eG ist mehr als

eine Regionalbank. Sie ist inzwischen

von der Bilanzsumme her die Num-

mer 1 unter allen Primärgenossen-

schaften in Bayern und die Nummer

10 in Deutschland. „Beibehalten

aber haben wir immer ihren regio-

nalen Fokus als Kernkompetenz.

Wir sind da, wo uns die Kunden

brauchen“, betont Dr. Mario Voit.

Und so konzentrieren sie sich vor

allem darauf, Projekte aus der Regi-

on zu finanzieren. Im vergangenen

Jahr hat die Bank ihr Kreditvolumen

um knapp 7 Prozent auf rund 10,6

Milliarden Euro gesteigert. Dazu hat

vor allem die Zunahme von Baufi-

nanzierungen beigetragen, die rund

54 Prozent der Neukredite ausma-

chen, gefolgt von den Investitions-

krediten mit 35 Prozent. Auch die

Einlagenseite passt. „Wir gehen auf

solider finanzieller Basis und mit ho-

her Zufriedenheit unserer Kunden

in die Zukunft“, kommentierte der

stellvertretende Vorstandssprecher,

Mirko Gruber, die Zahlen des ver-

gangenen Jahres.

Digital auf gutem Weg, doch

Menschen bleiben im Mittel-

punkt

Das Prinzip Raiffeisen ist moderner

denn je. Hubert Kamml, Vorstands-

vorsitzender der Bank, zählt zu den

Bankern, die auch auf ungewöhnliche

Maßnahmen setzen, um bei Kunden

und Mitarbeiter attraktiv zu bleiben.

Unterstützt wird er dabei von seinem

Team aus inzwischen 1000 Mitarbei-

tern, darunter 66 Azubis und 300

Teilzeitbeschäftigte. Die ließen sich

einiges für ihre Kunden einfallen, wie

hochkarätige Expertenabende für Un-

ternehmen, praxisorientierte Infover-

anstaltungen für die Landwirtschaft,

Workshops in Schule, um die finanzi-

elle Bildung zu steigern, aber auch In-

fostände bei Veranstaltungen wie dem

Technofestival Echelon in Bad Aibling,

um den jungen Menschen nahezu

bringen, dass nicht nur Direktbanken

coole Apps und Leistungen haben.

Herausforderungen im Bank

geschäft

Kamml ist mit dem guten Ergebnis

der Bank sehr zufrieden, geht es aber

um Regulierung, stimmen er und sei

ne Vorstandskollegen in die Kritik der

Branche ein: Die zunehmende Regu

lierung lasse den Handlungsspielraum

der Banken stark sinken. Die steigen

den Vorschriften der Aufsichtsbehör

den allein würden es nicht schaffen,

das verlorengegangene Vertrauen der

Kunden aus der Finanzkrise zurück

zugewinnen. Die Volksbank Raiffei

senbank Rosenheim Chiemsee eG

scheint da einen besseren Weg ge

funden zu haben, denn ihnen vertrau

en die Kunden. Rund 96 Prozent der

Kunden empfehlen die Bank auf dem

Internetportal

www.gute-banken.de

weiter.

bb

och im Kurs

Das große Engagement gegenüber KundenundMitarbeitern zeigt sichbei der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eGnicht nur

im guten Ranking bei vielen Umfragen, sondern treibt auch die Bilanzsumme auf neue Höhen. Erstmals überstieg sie fünf Milliarden Euro.

Wachstum bei Kunden-

krediten und -einlagen

Das große Engagement

gegenüber Kunden und

Mitarbeiter zahlt sich aus

Hubert Kamml, Roland Seidl, Dr. Mario Voit und Mirko Gruber (von links) engagieren sich auch für die Jüng-

sten: 150 „Bobby-Cars“ im VR Design gehen an die Kindereinrichtungen der Region. Eine tolle Idee!

Fotos:

Düsseldorf, – Für den 12. Deut-

schen Nachhaltigkeitspreis kön-

nen sich ab sofort Unternehmen

bewerben, die sich erfolgreich

den ökologischen und sozialen

Herausforderungen der Zu-

kunft stellen. Ein Sonderpreis

prämiert Akteure, die das Po-

tenzial der Digitalisierung für

mehr Nachhaltigkeit einsetzen.

„Nachhaltigkeit ist in der Wirtschaft

noch lange nicht Mainstream“, sagt

Initiator Stefan Schulze-Hausmann.

„Der Preis prämiert Unternehmen,

die Nachhaltigkeit mit großem Erfolg

in ihre Geschäftsmodelle eingebaut

haben. Es lohnt sich, sie zum Vorbild

zu nehmen.“

In der Bewerbungsphase vom 18.

Februar bis zum 18. April erhebt ein

elektronischer Fragebogen die Nach-

haltigkeitsexzellenz von Unterneh-

men in drei Größenkategorien. Teil-

nehmer haben in diesem Jahr zudem

die Chance, den neuen Sonderpreis

Digitalisierung zu gewinnen. Die Me-

thodikpartner unter der Federführung

der internationalen Unternehmens-

beratung A.T. Kearney verfolgen ei-

nen integrierten Bewertungsansatz

über alle Nachhaltigkeitsdimensionen

und Wertschöpfungsstufen.

Unternehmen, die bereits eine Ent-

sprechenserklärung zum Deutschen

Nachhaltigkeitskodex (DNK) veröf-

fentlicht haben, können mit dieser

teilnehmen. Über die Finalisten und

Sieger der Wettbewerbe entscheidet

eine unabhängige Expertenjury unter

dem Vorsitz von Prof. Dr. Günther

Bachmann, Generalsekretär des Ra

tes für Nachhaltige Entwicklung. Das

von der Stiftung Deutscher Nachhal

tigkeitspreis e.V. berufene Gremium

bringt Perspektiven aus Wirtschaft,

Forschung, Zivilgesellschaft und Politik

in den Entscheidungsprozess ein.

Teilnahme und weitere Infos unter

www.nachhaltigkeitspreis.de

Ab sofort können sich Unternehmen bewerben

Deutschlands nachhaltigste Unternehmen gesucht

90 JAHRE

REGNAUER

DAS NEUE MUSTERHAUS LIESL

GROSSE ERÖFFNUNG

Werksbesichtigung

der hochmodernen Produktion unter fachkundiger Leitung.

Vorträge

rund um das Thema „Möglichkeiten des vitalen Bauens heute“, u.v.m.

• Führung durch die

Bemusterungsausstellung

mit vielen Neuheiten.

Moderne Wohnideen

und innovative Konzepte erleben bei der Besichtigung

Musterhaus Ambienti + : Gesamtsieger GOLDEN CUBE.

REGNAUER HAUSBAU • Bauherrenzentrum • Pullacher Str. 11 • D-83358 Seebruck/Chiemsee •

www.regnauer.de

Sonntag, 17. März,

10 –17 Uhr,

Bauherrenzentrum,

Seebruck/Chiemsee

Hochqualifizierte

Mitarbeiter, neue

Berufsfelder

Mit 61 Geschäftsstellen tief und nachhaltig in der Region verwurzelt.

– Anzeige –