Background Image
Previous Page  15 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 15 / 16 Next Page
Page Background

Das Kulturmagazin

pressewoche S. 15

28. Februar 2019

rosenheim

Vortrag und Gespräch „Der Tierkreis – ein Menschheitsgeheimnis“

Paracelsus Heilpraktikerschule, Bahnhofstrasse 15 (Salinplatz)

11. März 19.30 Uhr

Bekannt ist der Tierkreis vor allem als Fundament des

Horoskops. Die Kenntnis um den Tierkreis ist das jahr-

tausendealte Wissen der Menschheit, das allen alten

Kulturvölkern der Erde zu Eigen war und niemals

ausgelöscht wurde. Es beinhaltet einen spirituellen

Weg. Auf dem Tierkreis gründen alle Weltreligionen,

und aus seinem Geist entstanden unzählige Mythen

und Legenden. Dieses LEBEN tragende Wissen lässt

sich nicht mit dem Schlüssel unseres materialistischen

Glaubens erschließen. Der Tierkreis kann zu einer of-

fenen Tür zu dem Phänomen werden, das Leben

heißt. Er zeigt einen Weg, auf dem die Seele aus der

Unwissenheit und vom materiellen Dasein zu Weis-

heit und geistiger Vollendung gelangen kann.

Veranstalter: Internationale Schule des Rosenkreuzes

Lectorium Rosicrucianum e.V.

Der Vortrag ist kostenlos. Weitere Infos unter:

www.rosenkreuz.de

salzburg

Symphonic sounds of Metallica

Mozarteum

24. März 19 Uhr

Das faszinierende Musikspektakel “Me-

tallica Symphonic Tribute” besteht aus

einem Weltklasse-Ensemble: Scream

Inc., einer der unbestritten besten Me-

tallica Tribute Bands weltweit. Begleitet

werden Scream Inc. vom 25-köpfigen

Orion Orchester, das die harten Klänge

der größten Metallica-Hits durch sym-

phonische Arrangements bereichert. Mit

größter Liebe zur Musik und zum Detail

trifft hier Rock auf Klassik – wie auf dem

legendären Album “S & M” von Metalli-

ca, das genau vor 20 Jahren erschien. 2

Stunden voller Energie, Leidenschaft, be-

eindruckender Live-Musik und aufwen-

diger Bühnenshow. Ein Muss für Fans der

Musik von Metallica.

rosenheim

Zoff im Kinderzimmer

Bildungswerk

12. März 19.30 Uhr

„Immer müßt Ihr Euch streiten,

könnt Ihr Euch nicht mal 5 Mi-

nuten vertragen?!“ ist ein oft ge-

hörter Ausruf im Kinderzimmer.

Beim lebendigen Vortrag des Kin-

derschutzbundes Rosenheim gibt

Erzieherin und Elternkursleiterin

Rita Voggenauer praxistaugliche

Tipps. Nach einigen inhaltlichen

Informationen kommt sie mit den

Eltern ins Gespräch, wie sie krea-

tiv mit den Geschwisterrivalitäten

umgehen und möglichen Ursachen

auf die Spur kommen können.

Weitere Informationen unter:

www.kinderschutzbund-rosenheim.de.

Innsbruck

Austrofred

p.m.k. Viaduktbogen 19 - 20

15. März 20.30 Uhr

The Champ is back!

Mit seinen Austropop-Veredelungen der

größten Hits von Queen begeistert Aus-

trofred seit Jahren eine stetig wachsende

Fangemeinde und erweckt dabei die Power

und das einzigartige Charisma von Queen-

Frontman Freddie Mercury zu verblüffend

neuem Leben. Repertoire-Highlights wie

der Funkkracher „Eich Dodln gib i Ga“s

oder die Protestballade

„Hitr@dio

Gaga“

sind dabei beim breiten Publikum genauso

populär wie bei Teilen der Kritik, seine Kon-

zerte zählen zum Originellsten und Kraft-

vollsten, was hierzulande zur Zeit auf der

Bühne steht. Autrofred fährt ganz einfach.

www.pmk.or.at

rosenheim

Canadian Brass

KU`KO

3. März 19 Uhr

In den vergangenen Jahren füllten Canadian Brass Konzerthäuser in den USA, Kanada, Japan und Eur-

opa. Sie traten als erstes westliches Bläser-Ensemble in der Volksrepublik China auf, spielten in Australi-

en, im Mittleren Osten, in Russland und in

Südamerika. Überall präsentieren sie sich als

Meister der Blechbläser-Kunst, mit einzigar-

tiger Bühnenpräsenz und einer aufregenden

Mischung aus Hingabe, Spielfreude und

Spontaneität. Canadian Brass verblüffen das

Publikum immer wieder aufs Neue mit den

ungeahntenMöglichkeiten ihrer Instrumente

und humorvollem Entertainment. Dass sie

sich und ihre Musik dabei nicht zu ernst neh-

men und Schmunzeln durchaus erwünscht

ist, ist sicher auch ein Schlüssel ihres Erfolgs.

Ein- bis zweimal jährlich ist das Ensemble auf

Tournee zu Gast in Europa und reißt das Pu-

blikum zu Begeisterungsstürmen hin.

www.kuko.de

Salzburg

Julia Hagen spielt Elgar

Mozarteum

6. März 19.30 Uhr

Die junge Salzburger Cellistin Julia Hagen

gilt als großes Nachwuchstalent und wird

Elgars Cellokonzert interpretieren. Ihr Spiel

überzeugt „mit einem ideenreichen musi-

kalischen Zugriff“, einer „warmen Tonge-

bung“ und stellt im mitreißenden Drive

„ihre ganze Virtuosität und Persönlichkeit

unter Beweis“, so die Kulturkritiker. Von

Dvoráks meistgespielten Symphonien ist

die Achte die lyrischste und heiterste. Die

Musik ist von der böhmischen Landschaft

sowie der slawischen Volksmusik inspiriert.

Da Dvorák die Partitur bei einem Londoner

Verlag drucken ließ und sie auch bei sei-

nen Konzertreisen in England ein großer

Erfolg war, wird sie auch die „Englische“

genannt.

www.philharmoniesalzburg.at

traunstein

Mirja Regensburg

„Mädelsabend - jetzt auch für Männer!“

K1

14. März 20 Uhr

In ihrem Programm zeigt Mirja die Verrückt-

heit des Lebens auf. Sie verzweifelt nicht

oder scheitert, denn sie nimmt das Leben mit

Humor. „Mirja aus Hümme“, (so heißt auch

ihre eigene Radiocomedy bei HIT RADIO FFH)

zeigt, wie man sich selbst am Besten auf die

Schippe nimmt und was man von Männern

lernen kann! Egal ob Punkte in Flensburg,

Punkte beim Essen oder Punkte beim Fuß-

ball – die vielseitige Künstlerin teilt ihre Er-

lebnisse mit dem Publikum und das ist zum

Schreien komisch. Mirja macht vor keinem

Thema halt: Eben wie bei einem richtigen

Mädelsabend!Stand Up Comedy, Gesang und

Improvisation: Freut Euch auf Geschichten,

Gags, Gesang und gute Laune!

www.mirja-regensburg.de

Foto: Ingo Pertramer