Background Image
Previous Page  4 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 4 / 16 Next Page
Page Background

S. 4

15. November 2018 -

info@pressewoche.de

Nach

richten

Blau

licht

Geldautomat geknackt

Holzkirchen/Rosenheim – Unbekannte brachen am vorletzten Wochenen-

de, vermutlich im Zeitraum von Mitternacht bis Sonntagmorgen, in einem

Holzkirchner Einkaufszentrum einen Geldautomat brachial auf und entkamen

unerkannt mit ihrer Beute.

Über das Dach des Einkaufszentrums in der Rosenheimer Straße in Holzkir-

chen waren der oder die Täter am Wochenende nach Geschäftsschluss in

das Gebäude gelangt und hatten dort einen Geldautomaten mit roher Gewalt

geöffnet. Bemerkt worden ist die Tat am frühen Sonntagnachmittag von Rei-

nigungskräften. Die Kripo Miesbach kann inzwischen rekonstruieren, dass die

Unbekannten über die Rückseite an das Objekt herangegangen, von dort auf

das Dach gelangt waren und sich dann einige Meter tief ins Innere abgeseilt

hatten. Mit einem Trennschleifer und brachialer Gewalt gelang es ihnen, den

Geldautomaten aufzubrechen und daraus Bargeld zu erbeuten.

Diebe machen sich in Einkaufszentrum zu schaffen

Unfall endet tödlich

Holzkirchen – Am vorletzten Sonntag gegen 3.20 Uhr gingen über Notruf

mehrere Mitteilungen über einen Falschfahrer auf der A 8 zwischen den An-

schlußstellen Holzkirchen und Hofolding in Richtung München ein. Kurz da-

nach wurde ein schwerer Verkehrsunfall in diesem Abschnitt gemeldet.

Ein 55-jähriger Berliner war mit einem Leihwagen, einem VW Golf, auf der

falschen Richtungsfahrbahn unterwegs. Auf Höhe der Rastanlage Holzkir-

chen-Süd kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem ordnungsgemäß fah-

renden BMW eines 54-jährigen Münchners. Aufgrund des heftigen Aufpralls

kippte der BMW um, ein auf der Rückbank sitzender und offensichtlich nicht

angegurteter 34-jähriger Münchner wurde auf die Fahrbahn geschleudert und

anschließend von nachfolgenden Fahrzeugen überrollt. Der 34-jährige erlitt

dabei tödliche Verletzungen.

Der unfallverursachende Berliner wurde mit leichteren Verletzungen in ein

Münchner Krankenhaus gebracht. Der 54-jährige BMW-Fahrer sowie sein

36-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus einge-

liefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Führerschein des

Unfallverursachers wurde sichergestellt.

Falschfahrer auf der A 8 sorgt für Frontalzusammenstoß

Ein Kilo Rauschgift im Gepäck

Großkarolinenfeld – Bei der Kontrolle eines Zugreisenden im Personenzug

Rom-München stellten Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling mehr als

ein Kilogramm Marihuana sicher. An einem Montag-Morgen gegen 9 Uhr

unterzogen Fahnder im Zug von Rom nach München einen Passagier einer

verdachtsunabhängigen Personenkontrolle.

Bei der Überprüfung des 23-jährigen Mannes aus Mali fanden die Beamten in

dessen Reisegepäck rund 1000 GrammMarihuana und stellten es sicher. Der

23-jährige, in Italien lebende Tatverdächtige wurde wegen des Verdachts der

illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen.

Der mutmaßliche Rauschgiftschmuggler wurde dem zuständigen Ermittlungs-

richter beim Amtsgericht Rosenheim vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Er

wurde anschließend in eine Haftanstalt eingeliefert.

Marihuana-Schmuggler im Zug festgenommen

Zivilcourage ausgezeichnet

Autoaufbrecher dank Notruf festgenommen

Tobias Betzl bekam zum Dank für seine Zivilcourage einen

Scheck überreicht.

Rosenheim – Tobias Betzl zeigte Zivilcourage und zögerte nicht lange, als er zwei

Männer auf der Rosenheimer Loretowiese dabei beobachtete, wie sich diese an

Fahrzeugen zu schaffen machten. Folgerichtig wählte er die „110“ und lag damit

goldrichtig.

Der Anruf führte zur Festnahme der beiden Autoaufbrecher und wendete gleich-

zeitig Schaden von weiteren Kfz-Eigentümern ab. Polizeipräsident Robert Kopp

und Polizeioberrat Volker Klarner, Leiter der Polizeiinspektion Rosenheim, beglück-

wünschten Betzl für sein besonnenes Handeln und überreichten ihm als Dank ei-

nen symbolischen Scheck in Höhe von 110 Euro.

Auf den Notruf hin schickte die Einsatzzentrale eine Streifenbesatzung. Die beiden

extra aus dem Ausland angereisten Hauptverdächtigen ließen sich widerstandslos

festnehmen. Alles Leugnen half nichts, denn das Duo konnte das mitgeführte Auf-

bruchswerkzeug nicht schnell genug hinter einer Parkbank verstecken.

red

Morgendliches Schuhplattln

Brauchtumspflege im Samerberger Kindergarten

Bei der morgentlichen Plattlerprobe im Kindergarten Törwang.

Foto: Hötzelsperger

Samerberg – Heimatliebe und Brauchtumspflege werden im Kindergarten der Ge

meinde Samerberg im Ortsteil Törwang gepflegt.

Ein ganz besonderes Ritual gibt es, seitdem der sechsjährige Lorenz als Mitglied

der Kindergruppe vom Trachtenverein Hochries-Samerberg angefangen hat, in

der Früh vor dem allgemeinen Spiel- und Spaß-Programm einen Schuhplattler zu

zeigen. Gleich mehrere Buam und Dirndl haben es sich angewohnt, jeden Tag am

Morgen eine Plattlerprobe abzuhalten.

„Anfangs haben wir dazu geklatscht, dann hatten wir eine Zillertaler-Musik aufgelegt

und jetzt haben wir eine richtige Plattler-CD“, so Gruppen-Leiterin Maria Joas-

Ortanderl, die ganz begeistert ist von der schier nicht nachlassenden Plattler- und

Tanz-Begeisterung der Drei- bis Sechs-Jährigen. „Immer mehr von unseren zwan

zig Kindern lassen sich von dieser morgendlichen Freude anstecken.“

h

Kita wird Notinsel

Anlaufstelle für Menschen in Not in Waldkraiburg

70 Notinseln gibt es in Waldkraiburg inzwischen.

Waldkraiburg – Die Notinsel-Familie ist um ein neues Mitglied reicher: Die städ-

tische Kindertageseinrichtung am Kalander gehört nun auch zu den Anlaufstellen.

Der Aufkleber an der Eingangstür zeigt: „Hier bekommst du Hilfe, wenn du dich

bedroht fühlst.“ „Es ist selbstverständlich, dass Kinder, die Hilfe benötigen, jederzeit

zu uns kommen können und wir uns um ihr Anliegen kümmern. Der Aufkleber

an der Eingangstüre zeigt dies auch noch einmal ganz deutlich“, so Beate Axtner,

Leiterin der Kindertagesstätte am Kalander. Knapp 70 Geschäfte, Büros und Ein-

richtungen sind seit Projekteinführung in Waldkraiburg als „Notinsel“ aktiv. Mit dem

Notinsel-Zeichen an der Tür, signalisieren teilnehmende Geschäfte und Läden den

Kindern: „Wo wir sind, bist Du sicher“. Die Notinsel schafft für Kinder, die sich be-

droht fühlen oder Hilfe benötigen, einen Zufluchtsort, an dem ihnen geholfen wird.

Auch die kleinen Wehwehchen werden bei den Notinsel-Partnern ernst genom-

men. Kinder können in dem Geschäft oder dem Laden nach Hilfe fragen.

red

Feuriger, besinnlicher Herbst

Wegkreuz Arbing unter Blätterpracht

Wegkreuz in Arbing in der Gemeinde Prien.

Foto: Hötzelsperger

Chiemgau – Zwei Botschaften treffen derzeit an den bepflanzten Wegkreuzen im

Chiemgau aufeinander, wenn sich das Herbstlicht im verfärbten Laub widerspiegelt.

Einmal die Botschaft des Kreuzes mit Jesus Christus mit einem „Ja“ zum Leben und

zur Auferstehung und zum anderen die Farben des Herbstes, die darauf hinweisen,

dass dem Herbst noch blattlose Bäume und winterliche Kälte folgen

.

Wechsel bei Polizeiinspektion

Johann Brumbauer neuer stellvertretender Leiter

Rosenheim – Zum November fand bei der Rosenheimer Inspektion ein Personal-

wechsel auf dem Posten des stellvertretenden Dienststellenleiters statt. Polizeiober-

rat Alfons Zehnter ging mit Ablauf des Monats in den wohlverdienten Ruhestand.

Auf eigenenWunsch fand sein Abschied im kleinen Kreise der Beamten der Inspek-

tion statt. Über sechs Jahre war Alfons Zehnter Vertreter des Inspektionsleiters.

Der Leiter der Rosenheimer Polizeiinspektion, Polizeioberrat Volker Klarner, freute

sich sehr, seinen neuen Vertreter, Polizeirat Johann Brumbauer, im Kreise der Kol-

legen anschließend begrüßen zu dürfen. Polizeirat Brumbauer war im Bereich der

Bereitschaftspolizei in München bei einer Einsatzhundertschaft tätig. Später wech-

selte er zur Kriminalpolizei in München und durchlief dort die unterschiedlichsten

Kommissariate. Nach dem Masterstudium an der Deutschen Hochschule der Po-

lizei in Münster-Hiltrup war Polizeirat Brumbauer als Referent im Lagezentrum des

Bayerischen Staatsministeriums des Inneren tätig.

red

Bestes Jungbullenfleisch aus eigener Aufzucht und Schlachtung!

Angebote

gültig bis: Sa. 17.11.18

Tafelspitz

vom Jungbullen

1,35 €

je

100g

Lauterbacherstr. 6, 83083 Niedermoosen -

www.filzenhof.de

Mo - Fr 8:00 - 18:00 - Sa 8:00 bis 12:00 Uhr

Käsegrainer

rein Rind

1,15 €

je

100g

Kas-Pressknödl

Tiroler Art

1,65 €

je

Stück

Johann Brumbauer (links) wird von Polizeioberrat Volker Klarner

willkommen geheißen.