Background Image
Previous Page  4 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 4 / 16 Next Page
Page Background

S. 4

02. November 2018 -

info@pressewoche.de

Nach

richten

Blau

licht

Mutmaßlicher Exhibitionist gefasst

Rosenheim/München – Bundespolizisten haben neulich am Rosenheimer

Bahnhof einen mutmaßlichen Exhibitionisten gefasst. Dieser soll im Septem-

ber im Regionalzug von Brannenburg in Richtung München onaniert haben.

Dabei suchte er offenbar den Blickkontakt zu einer 21-Jährigen, die ihm ge-

genübersaß. In Rosenheim verließ der Mann dann unvermittelt den Zug und

verschwand. Die junge Frau fuhr bis München weiter und zeigte die exhibi-

tionistische Handlung dort bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof an. Mit-

tels der ausgewerteten Video-Aufzeichnungen im Zug war es möglich, ein

Fahndungsbild des Mannes anzufertigen. Am Bahnhof in Rosenheim gelang es

Beamten der Bundespolizei mehrere Wochen nach der Tat, den gesuchten

Mann wiederzuerkennen. Nach der Festnahme bestätigte er, der auf dem

Fahndungsfoto abgebildete Mann zu sein. Außerdem gestand er, schon mehr-

fach in Zügen auf der Strecke Kufstein-München junge Frauen mit exhibitio-

nistischen Handlungen konfrontiert zu haben. Nun wird sich der 76-jährige

Deutsche voraussichtlich bald vor Gericht zu verantworten haben.

Bundespolizisten erkennen gesuchten Mann am Bahnhof

Große Menge Rauschgift aufgespürt

Altötting/Mühldort – Mehrmonatige Rauschgiftermittlungen der Kriminalpo-

lizeistation Mühldorf führten zur Festnahme mehrerer Beschuldigter. Bereits

im Frühjahr geriet ein 22-jähriger Altöttinger ins Visier der Ermittler. Der Mann

stand im Verdacht, einen Handel mit Betäubungsmitteln im Landkreis Altöt-

ting zu betreiben. Im September gingen die Ermittlungen in eine entschei-

dende Phase, als bei einer Fahrzeugkontrolle im Umfeld des Beschuldigten

50 Gramm Marihuana aufgefunden wurden und sich die Hinweise auf den

Handel des 22-Jährigen weiter verdichteten. Nach einem erneuten vermu-

teten Rauschgiftverkauf des Tatverdächtigen erfolgte die Kontrolle eines sich

entfernenden Fahrzeugs. Dabei wurde bei drei 22 bis 24 Jahre alten Männern

aus dem Landkreis Altötting insgesamt ein halbes Kilo Marihuana aufgefunden,

weshalb Festnahmen erfolgten. Im Anschluss gab es Wohnungsdurchsuchun-

gen. Bei dem 22-jährigen Altöttinger fand sich eine vierstellige Bargeldsumme

sowie über 100 Gramm Marihuana, weshalb der Mann ebenfalls festgenom-

men wurde. Richtig rund wurde die Sache mit der Durchsuchung bei der

als „Lieferanten“ vermuteten Person, welche dann tatsächlich rund drei Kilo-

gramm des Rauschgifts bei sich zu Hause hatte. Gegen die vier Beschuldigten

wurde Haftantrag gestellt.

Drei Männer in Haft

Brand bei Wacker Chemie

Burghausen – Am vorletzten Montagabend kam es im Werk der Wacker

Chemie AG in Burghausen zu einem Brand. Der Vorfall ereignete sich gegen

19 Uhr in einem Kellerraum auf demWerksgelände.

Der Brand konnte sehr rasch durch die sofort alarmierte Werksfeuerwehr

abgelöscht werden. Zu einer Stofffreisetzung kam es nicht.

Bei dem Betriebsunfall wurden drei Personen leicht und eine Person schwer

verletzt. Der Schwerverletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein

Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens sind bis-

lang noch keine Erkenntnisse vorhanden.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn übernahm

die Ermittlungen vor Ort. Zur Klärung der Brandursache werden zudem Spe-

zialisten des Bayerischen Landeskriminalamtes an der Brandstelle sein. Zur

genauen Ursache des Brandes können deshalb zum jetzigen Zeitpunkt noch

keinerlei Angaben gemacht werden.

Vier Personen verletzt

Zuchterfolg mit Bachmuscheln

BayernNetzNatur-Projekt an der Murn

Junge Bachmuscheln konnten erstmals gezüchtet werden.

Foto: Niederlöhner

Wasserburg – Im Auftrag der Regierung von Oberbayern betreut seit dem Jahr

2013 das Landschaftsarchitekturbüro Niederlöhner in Wasserburg als Projektko-

ordinator das BayernNetzNatur-Projekt „Bachmuschel in der Murn“. Hier arbeiten

verschiedene Akteure aus Naturschutz, Fischerei, Forst, Ämtern und Verbänden

sowie Privatpersonen gemeinsam daran, den Bachmuschelbestand im Einzugs-

bereich des Flusses Murn im nordwestlichen Teil des Landkreises Rosenheim zu

erhalten und zu fördern.

In einer Kooperation von Fischwirt Egidius Schulz, dem Projektbüro und der Koor-

dinationsstelle für Muschelschutz der Technischen Universität München ist es erst-

mals gelungen, junge Bachmuscheln unter kontrollierten Bedingungen zu züchten.

Die Nachzucht gelang auf dem Gelände von Schulz in der Nähe von Pang, unter

Verwendung mehrerer Tausend Nasen und Aitel als Wirtsfische. Die 200 Jungmu-

scheln werden in geeigneten Gewässerabschnitten der Murn ausgesetzt.

red

Bahn darf bohren

Eisenbahn-Bundesamt ordnet Vollzug an

Ein Regionalzug der Deutschen Bahn.

Foto: fotolia

Neubeuern – Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Gemeinde Neubeuern angewie

sen, die Erkundungsbohrung der Bahn im Rahmen des Brenner-Nordzulaufs auf

dem Gemeindegebiet zu dulden. Die DB führt in diesem Jahr 30 Bohrungen im

Inntal durch. Bei allen Bohrstellen konnte gemeinsam mit den Grundeigentümern

– Gemeinden und Privateigentümer – eine Einigung erzielt werden. Die Gemein

de Neubeuern wollte der geplanten Bohrung neben der kommunalen Kläranlag

nicht zustimmen. Die DB schaltete daraufhin im Frühsommer das Eisenbahn-Bun

desamt zur Klärung des Sachverhalts ein. „Nach dem positiven Bescheid wollen wir

nun an die Arbeit gehen und bereiten in den kommenden Tagen die Bohrung vor“

so DB-Projektleiter Manuel Gotthalmseder.

Die Erkundungsbohrungen im Inntal laufen seit Januar 2018. Das beauftragte Pla

nungsbüro hat grenzüberschreitend rund 30 Punkte identifiziert, an denen die geo

logischen Erkenntnisse für die weiteren Planungen noch nicht ausreichen.

red

Die Karriere fest im Blick

Lange Nacht der Weiterbildung

Rund um die berufliche Entwicklung geht es am 16. November

an der Technischen Hochschule in Rosenheim.

Foto: TH

Rosenheim – Nachdem die erste Lange Nacht der Weiterbildung im Herbst 2016

ein großes Echo erfahren hat, folgt nun die zweite Auflage am 16. November vo

16 bis 22 Uhr an der Technischen Hochschule Rosenheim.

Berufliche Neuorientierung? Karriereplanung? Persönliche Entwicklung? Bei der

Langen Nacht der Weiterbildung können Interessierte jeden Alters sich über di

umfassenden Weiterbildungsangebote der Region informieren. Egal, ob es um

berufs- und weiterbildende Studiengänge, Zertifikatsprogramme und Zusatzaus

bildungen, Sprach- oder Computerkurse geht – für alle, die an persönlicher oder

beruflicher Weiterbildung interessiert sind, gibt es dort Informationen aus erster

Hand. Ein Rahmenprogramm mit Podiumsdiskussion, Vorträgen und Workshops

rundet das Angebot ab.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Infos unter

www.th-rosenheim.de

red

Neue Ministranten im Amt

Wechsel in Pfarrkirche „Christkönig“ Wildenwart

Wildenwart – Einen feierlichen Wechsel im Ministranten-Team nahm Pater Joshy

vom Pfarrverband Westliches Chiemseeufer in der Pfarrkirche „Christkönig“ von

Wildenwart vor.

Gemeinsam mit der neuen Gemeindereferentin Caroline Auer, mit der Ministran-

ten-Betreuerin Bettina Stoib sowie mit den Ober-Ministranten Regina Huber und

Simon Aicher wurden nach mehrjährigem Dienst am Altar und darüber hinaus

Martin Bauer, Julia Stocker, Karin Bauer, Michaela Rosenwink, Ulrich Fischer und

Quirin Schuster mit einem Präsent verabschiedet.

Neu aufgenommen wurden in den kirchlichen Dienst Sebastian Rupp, Simon Stau-

dinger, Marinus Fischer, Lena Daxenberger, Thomas Horn, Fabian Fuihl und Fran-

ziska Selzer. Dabei leisteten die Jung-Ministranten den Ministranten-Eid, Pater Joshy

erneuerte das Taufbekenntnis und nach der Segnung überreichte er als Geschenk

ein Ministranten-Kreuz.

Neue Leitung für Kulturforum

Alexandra Birklein in Traunstein aktiv

Traunstein – Alexandra Birklein hat den Betrieb des Kulturforums Klosterkirche in

Traunstein übernommen. Im September unterzeichnete sie mit Oberbürgermei

ster Christian Kegel den Vertrag. Mit Alexandra Birklein hat die Stadt Traunstein

eine erfahrene Marketing- und Veranstaltungsexpertin verpflichtet. Birklein leitet

bereits erfolgreich das Ballhaus in Rosenheim und das Stadtmarketing Bad Aibling.

Zudem arbeitet sie selbstständig für das Sommerfestival Rosenheim. Für die Lan

desgartenschau Rosenheim 2010 war sie für das gesamte Veranstaltungsprogramm

verantwortlich.

Noch wird die denkmalgeschützte Klosterkirche zu einemmultifunktionalen Veran

staltungshaus umgebaut. Ende Mai 2019 soll es fertig sein. „Die Besucher können

sich auf ein ungewöhnliches Raumambiente im bis zu sieben Meter hohen Kirchen

schiff freuen. Ich möchte einen guten Mix aus Kultur, Kunst, Theater, Konzerten

und Vorträgen zusammenstellen.“

red

52 %2; *0%+

„

†8¡(5( 2%(5$8675$¡(

„

526(1+(,0

::: 52%2; '(

52 %2;

VLFKHU ODJHUQ

„

]HQWUDOH /DJH LP $LFKHUSDUN

„

/DJHUER[HQ YRQ Pt ELV

Pt YRQ

GHU 6NLDXVU¾VWXQJ ELV ]XU ]HUWLIL]LHUWHQ

$NWHQHLQODJHUXQJ

„

=XJDQJ 7DJH YRQ 8KU

„

3DNHW :DUHQDQQDKPH

„

9LGHR¾EHUZDFKXQJ :DFKGLHQVW

„

=XWULWWVNRQWUROOV\VWHP

„

'ULYH,Q /DGH]RQH

„

NRVWHQORVH 3.: $QK¦QJHU

,+5 /$*(55$80 ,1 526(1+(,0

)ž5 *(:(5%( 35,9$7

%(5$781*6+27/,1(

Die neuen Ministranten von Wildenwart (vorne).

Foto: red

Vertragsunterzeichnung von Alexandra Birklein mit Oberbür-

germeister Christian Kegel.

Foto: Pressestelle Traunstein