Background Image
Previous Page  12 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 12 / 16 Next Page
Page Background

Das Kneipenfestival

präsentiert

Infos unter:

www.sinnflut.biz

S. 12

06. September 2018 -

info@pressewoche.de

leben

stil

Namenstage

& Heilige

06.09 Magnus, Bertram, Alexis

07.09 Otto, Ralph, Regina

08.09 Adrian, Seregius, Korbinian

09.09, Emma, Gorgon, Ostmar

10.09. Carlo, Nikolaus, Isabell

11.09. Maternus, Ludwig, Josef

12.09. Denhard, Gerfried, Maximin

13.09. Johannes, Tobias, Amat

14.09. Albert, Cornelius, Maternus

15.09. Roland, Oranna, Gustav

16.09. André, Cornelius, Cyprian

17.09. Robert, Ariane, Hildegard

18.09. Ricard, Joseph, Lambert

19.09. Theodor, Igor, Wilhelmine

Weise Worte

„… die Zeit aber wird von nie-

mand recht geschätzt; man ver-

geudet sie, als ob sie nichts wert

wäre.“

Seneca (4 v. Chr. bis 65 n. Chr.)

Verlosung

Gewinnen Sie diesmal:

3 x 2 Karten für die

„Nacht der Blauen Wunder“

in Rosenheim

am 20.10.2018.

Senden Sie einfach eine e-mail an:

verlosung@pressewoche.de

oder eine Postkarte an:

pressewoche

, Grubholzer Straße 7, 83059 Kolbermoor

mit

„Nacht der Blauen Wunder“

im Betreff

und die

Lösungen (rote Kästen)

.

insendeschluss ist der 19. September 2018.

er Rechtsweg ist ausgeschlossen!

www.soeinding.de

Seregius I. Papst

Name bedeutet: der Diener

* in Palermo (iItalien)

† 8. September 701 in Rom

Nikolaus von Tolentino. Mönch, Prediger

Name bedeutet: Der Sieger aus dem Volk

* um 1245 in Sant‘ Angelo in Pontano

(Italien)

† 10. September 1305 in Tolentino

Andreas Kim Tae-gon, Priester, Märtyrer

Name bedeutet: der Mannhafte

* 1821 in Taegon in Korea

† 16. September 1846 in Seoul (Südkorea)

*UDILQJ EHL 0QFKHQ ‡ +DLGOLQJ

‡ 7HO

*H|IIQHW 0R )U

8KU 6D 8KU ‡ ZZZ ORHFKOH GH

.h&+(1 *5$1,7

'(5 63(=,$/,67 )h5 .h&+(1 *5$1,7

9ROOVHUYLFH 3UHLV

LQFO $XIPD‰ /LHIHUXQJ XQG .RPSOHWWPRQWDJH

*UDQLWDUEHLWVSODWWH 1(: &$/('21,$ SROLHUW

6WHLQEHFNHQ 1(: &$/('21,$ SROLHUW

%/$1&2 0LVFKEDWWHULH (GHOVWDKO

%/$1&2 6HOHFW $EIDOOV\VWHP

/(' 1LVFKHQEHOHXFKWXQJ $

$ ELV '

-DKUH *DUDQWLH DXI 0|EHO

*HUlWH

([WUDV LQNOXVLYH

0XOWL 'DPSIJDUHU

%6.

0

$

$ ELV '

,QGXNWLRQV .RFKIHOG

,'(

, %

PLW LQWHJULHUWHP 'XQVWDE]XJ $EOXIW

.KO *HIULHUNRPEL

6&% /6

$

$ ELV '

*HVFKLUUVSOHU

)6(

3

$

$ ELV '

*HUlWH LQNOXVLYH

.2//(.7,21 )URQW /DFN :HL‰ PDWW

,Q )URQWIDUEHQ HUKlOWOLFK LQGLYLGXHOO SODQEDU

(QHUJLHHIIL]HQ]NODVVH (QHUJLHVSHNWUXP

Die Lösungen der

Ausgabe vom 23.08.1

8

S

O

BA

T

SA

T

Versuchen Sie ein Wort mit neun

Buchstaben zu bilden.

Jeder Buchstabe darf nur einmal

verwendet werden.

Wortspiel

:

Kartoffel Sudoku:

8

2

9

Wortspiel

Goethe

„Wann magst du dich

am liebsten bücken?“

Dem Liebchen Früh-

lingsblume zu pflücken.

4

L

Johannes Chrysostomus, Kirchenvater

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

* um 345 in Antiochia, (Türkei)

† 14. September 407 in Comana Pontica

Baron von Zitzewitz

Der Baron von Zitzewitz hat einen findigen Diener. Dieser liefert ihm immer wieder

Witze, die der Baron dann im Kasino im Kreise seiner Offizierskollegen zum Besten

geben kann. Eines Tages tritt der Diener wieder an ihn heran. „Herr Baron, ich hätte

einen neuen Witz für Sie.“ – „Dann lassen Sie mal hören!“ – „Ich habe einen Freund“,

erzählt der Diener, „der liegt im Lazarett und hat drei Füße.“ – „Drei Füße? Unsinn!

Das kann nicht sein!“ – „Doch“, entgegnet der Diener: „Linker Fuß, rechter Fuß und

Typhus.“ – „Köstlich!“, lacht Baron von Zitzewitz. „Den werde ich heut Abend im Of-

fizierskasino erzählen.“ Und so geschieht es auch. Der Baron verschafft sich Aufmerk-

samkeit und beginnt, den Scherz zum Besten zu geben: „Meine Herren, ich habe

einen Freund, der liegt im Lazarett und hat drei Beine. Sie glauben mir nicht? Nun,

linkes Bein, rechtes Bein und Diphtherie!“