Background Image
 1 / 16 Next Page
Basic version Information
Show Menu
1 / 16 Next Page
Page Background

Ich hatte ein weißes Haus am Meer.

Viele Menschen träumen von einem

Ferienhaus. Ich besaß eines im Süden

Spaniens. Ein solches Domizil hat Vor-

teile: Man kennt sich aus, man schläft

im eigenen Bett. Man ist quasi daho-

am, weil man die Umgebung und die

Wirtshäuser kennt. Es gibt

auch einen verschwindend

geringen Nachteil: Die

Anreise mit Hund dauert

zwanzig Stunden, ohne

Übernachtung. Wir wür-

den fliegen, aber der Hund

sträubt sich.

Wenn wir ankamen, stand

ich erst mal allein da, weil

die Anderen ins Haus oder in den Pool

wollten. Ich packe also den Kofferraum

aus und schleppe die Sachen rein. Drin-

nen muss ich die Klospülung reparie-

ren und unbemerkt den Skorpion aus

dem Schlafzimmer entfernen. Das Licht

geht nicht, weil der Strom abgestellt ist.

Meine Frau findet dann, dass der Ra-

sen gemäht werden muss, damit man

nicht in eine Schlange tritt. „Hast du hier

schon einmal eine Schlange gesehen?“,

frage ich. „Nein, aber oben am Berg.

Und außerdem lieben Schlangen hohes

Gras.“ Ich mähe den Rasen. Ich reinige

den Pool, weil der Schwimmbadpfle-

ger nicht erschienen ist. Dann mache

ich Kaffee. Besuch kommt. Die Leute

finden mich sehr nett, weil ich die Lie-

gestühle ausklappe und ins Dorf fahre,

um Tarta al Whisky zu besorgen. Nach

einer Woche möchte ich mich an den

Pool legen und meine Füße beim Re-

laxen fotografieren. Dazu komme ich

nicht, weil draußen die Guardia Civil

klingelt, die spanische Ausgabe der Ca-

rabinieri. Sie wollen wissen, ob wir Lei-

tungswasser zum Gießen verwenden,

was streng verboten sei. Wegen der

Wasserknappheit. Ich deute auf den

gerade heftig tätigen Rasensprenger

imNachbargarten. Sie erklären, dass es

sich dabei um den Rasen-

sprenger des Zweiten Bür-

germeisters handelt. Und

solange ich nicht Bürger-

meister sei, hätte ich mich

an Gesetz und Ordnung

zu halten. Dann nehmen

sie ein großes Stück Tarta

al Wkisky mit und gehen.

Nach zwei Wochen habe

ich sämtliche Renovierungsarbeiten

abgeschlossen, sie geben meinem Auf-

enthalt einen Sinn. Sonst müsste ich

durch die Altstadt schlendern, im Meer

schwimmen, Ausflüge mitmachen, im

Garten ein Buch zur Hand nehmen

oder in aller Herrgottsfrühe auf den

Berg (den mit den Schlangen) rennen.

Auf dem Rückweg nach Deutschland ,

nachts vor einer südfranzösischen Rast-

stätte, finden wir unser Auto mit ein-

geschlagener Seitenscheibe vor. Den

Verlust der Kühltasche

können wir verschmerzen. Doch die

weitere Fahrt mit windstillen fünfzig,

sechzig km/h hat keinen Spaß gemacht.

Wenigstens bei dem vierzig Kilometer

langen Stau hinter uns haben wir das

Gefühl, in Frankreich gesellschaftlich et-

was bewirkt zu haben.

Im nächsten Jahr fuhren wir wieder

nach Spanien. Wozu hatten wir das tol-

le weiße Haus amMeer?

nur 1,90 €

KOSTENLOS

AUSGABE NUMMER:

411

06. september bis 19. september 2018

Das grosse

14-tägliche Zeitungsmagazin

Für Regionales, Wirtschaft und Kultur

R O S E N H E I M M ü h l d o r f T r a u n s t e i n M i e s b a c h E b e r s b e r g K u f s t e i n

13. Jahrgang

Das nächste Mal erscheint die

pressewoche

kostenlos am 20. September 2018

Sie möchten die

pressewoche

geliefert bekommen? Abo-Hotline: 08031/233 86 - 29,

info@pressewoche.de

Seiten

Blick

Von H.-Dieter Loy

Das weiße Haus am Meer

Ein Traum - oder was?

Das Kuss-Phänomen

Mit Küssen bringt man Zuneigung und Leidenschaft zum Ausdruck. Etwa achtzig volle Tage seines Lebens widmet sich der Mensch dieser Tätigkeit. Lesen Sie mehr

Erstaunliches zum Thema Kuss

Mehr dazu auf Seite 2

Das

WETTER

für Oberbayern

vom 06. September bis 19. September 2018

22

0

/11

0

21

0

/10

0

22

0

/11

0

20

0

/11

0

21

0

/11

0

20

0

/11

0

22

0

/12

0

Do FR SA SO MO DI MI

23

0

/11

0

19

0

/12

0

21

0

/12

0

21

0

/11

0

21

0

/11

0

19

0

/12

0

20

0

/11

0

Do FR SA SO MO DI MI

Einrichten mit TOJU

Inhaber:

Toni Klaus und

Jürgen Schwarz

Sofa Malte

TOJU-Qualität zum Schnäppchenpreis –

Viele Ausstellungsstücke stark reduziert

Staatsstraße 25 • 83059 Kolbermoor

Telefon: 08031 999 13 -

www.toju.de

Mo. – Fr. 10 – 19 • Sa. 10 – 18

Blobb

Fusion

woodart - Feinsteinzeug in perfekter Holzoptik

... wird

präsentiert von: