406_28_06_18 - page 12

Das Kulturmagazin
S. 12
28. Juni 2018
-
Rosenheim
Geistliche Abendmusik mit Klaus Geitner und Dirk-Michael Kirsch
Pfarrkirche St. Hedwig
7.7., 19 Uhr
Eine abendliche Musizierstunde im Rahmen der Reihe „Hed-
wiger TastaTouren“ findet in der Rosenheimer Pfarrkirche St.
Hedwig statt. Als Musizierende sind Klaus Geitner an der Orgel
sowie der Oboist Dirk-Michael Kirsch (Foto) zu hören.
Der gebürtige Münchener Klaus Geitner studierte Kirchenmu-
sik und Orgel am Richard-Strauss-Konservatorium sowie unter
anderem am Mozarteum Salzburg. Sein Musizierpartner Dirk-
Michael Kirsch wurde 1965 in Westerland /Sylt geboren und
studierte nach dem Abitur Oboe an der Hochschule für Musik
und Theater München. Es folgten Engagements in zahlreichen
Orchestern sowie Rundfunk und CD-Aufnahmen.
Zur Aufführung an der Späth-Orgel von St. Hedwig gelangen
überwiegend freie Werke verschiedener Stilepochen, unter
anderem von Vincent Lübeck, Gottfried August Homilius und
Wallace Arthur Sabin. Der Eintritt ist frei, doch sind freiwillige
Spenden zugunsten des Vereins „Freunde und Förderer der
Kirchenmusik St. Hedwig“ gern gesehen.
red
Hohenaschau
Bilder von Hannsjörg Voth
Galerie an der Festhalle
Vernissage: 6.7., 18.30 Uhr
Wer kennt sie nicht – die großen Land-Art-Projekte „Him-
melstreppe“, „Goldene Spirale“ und „Stadt des Orion“
von Hannsjörg Voth, die er in der marokkanischen Wü-
ste mit Hilfe afrikanischer Bauarbeiter errichtet hatte: Sie
wurden durch Fotografien, durch Veröffentlichungen in
Filmund Fernsehen und durch Ausstellungen vonModel-
len und Vorzeichnungen in der ganzen Welt bekannt.
Eine Reihe dieser Vorzeichnungen stellt nun der Verein
„Kunst und Kultur zu Hohenaschau“ aus. Doch nicht
nur die: Darüber hinaus werden auch weniger bekannte
Zeichnungen und Aquarelle des Künstlers gezeigt – eine
Entdeckungsreise in faszinierende künstlerische Welten.
Zur Vernissage am 6. Juli, 18.30 Uhr, in den Räumen der
Galerie an der Festhalle in Hohenaschau ist jeder eingela-
den. Bis zum 5. August ist die Galerie mittwochs von 16
bis 18 Uhr, freitags und samstags von 16 bis 19 Uhr und
sonntags von 10 bis 12 und 16 und 19 Uhr geöffnet.
Weitere Infos unter:
.
red
Traunstein
Kräuterwanderung
Treffpunkt: Parkplatz Waldkindergarten Surberg
14.7., 14 Uhr
Die Kräuterpädagogin Daniela Spies begibt sich am 14. Juli auf die Spur der Wildpflanzen und lädt zum
Erfahren, Entdecken und „Erschmecken“ ein. Treffpunkt für die Tour ist um 14 Uhr am Parkplatz des Wald-
kindergartens Surberg, der sich an der alten Straße Richtung Lauter (Betonstraße) befindet.
Bei der erlebnisreichen Führung nimmt Dani-
ela Spies Erwachsene wie auch Kinder für ein
paar spannende Stunden in die Natur mit.
Die Expertin erzählt dabei jede Menge Nütz-
liches und Erstaunliches zu Wildpflanzen. Sie
erklärt, wie man Kräuter erkennen, bestim-
men und verwenden kann. Außerdem lädt
sie zum Probieren ein.
Die leichte Wanderung dauert rund drei
Stunden und kostet für Erwachsene zehn
Euro, für Kinder fünf Euro. Anmeldung in
der Tourist-Information (Telefon: 0861-65
500, E-Mail: touristinfo@stadt-traunstein.
de) oder im Internet unter
.
de.
red
Rosenheim
Kulinarische Stadtführung
Treffpunkt: Tourist-Info am Parkhaus P1
7.7., 10 Uhr
Unter dem Motto: „Auch die Liebe zu einer Stadt geht durch den Magen“ bietet die Stadtführerin Ilse
Schönhammer am Samstag, 7. Juli, eine kulinarische Magen-Tratzerl-Tour an.
Die Teilnehmer lernen bei diesem Stadtspaziergang die reizvolle Altstadt von Rosenheim auch mit dem
Gaumen kennen. Zu den historischen Beiträgen werden an verschiedenen Stationen kulinarische Kostpro-
ben serviert, sogenannte „Magen-Tratzerl“ wie man so schön in Bayern sagt, klein aber fein.
Die Tour führt vom Gillitzer Block mit seinen pracht-
voll restaurierten Gründerzeitfassaden in die Rosen-
heimer Altstadt über den Max-Josefs-Platz. Sie en-
det am Grünen Markt am Ludwigsplatz, auf dem
damals wie heute mit Grünzeug, Obst, Gemüse,
Käse und Eiern gehandelt wird. Die Führung begin-
nt um 10 Uhr vor der Touristinfo am Parkhaus P1
und dauert rund zwei Stunden. Der Preis beträgt
pro Person 17 Euro inklusive Magen-Tratzerl.
Karten sind nur im Vorverkauf in der Touristinfo im
Parkhaus P1, Hammerweg 1, erhältlich. Die Plätze
sind auf 25 Teilnehmer limitiert. Weitere Informati-
onen erhalten telefonisch unter 08031-365-9061.
Wasserburg
Die 13 1/2 Leben des Käpt´n Blaubär
Sommerlesung des Theaters Wasserburg
20.7. bis 5.8.
Wer die unglaublichen Lebenserinnerungen des berühmtesten aller Seebären noch nicht kennt oder noch
einmal hören möchte, hat im Sommer in Wasserburg die Gelegenheit dazu: Das Ensemble des Theaters
Wasserburg trägt die Geschichten des berühmten und altehrwürdigen Käpt’n Blaubär vor.
Nach dem Motto „Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu
überlassen“ lässt Autor Walter Moers seinen blauen Bären so wun-
dersame und phantastische Welten bereisen, dass sich vor lauter
Flunkerei die Planken biegen. Auf seiner langen Reise durch das le-
gendäre Land Zamonien hat er unfassbare Abenteuer und Prüfungen
zu bestehen.
Zwischen 20. Juli und 5. August präsentiert das Theater Wasserburg
für Zuhörer allen Alters diese sagenhafte Welt als Live-Hörspiel. Auf-
führungsort ist die Event-Etage (Ebene 3) des Wasserburger Innkauf-
hauses. Premiere ist am Freitag, 20. Juli, um 20 Uhr. Die weiteren
Termine: 21., 22., 26., 27. und 29. Juli sowie 2., 3., und 5. August.
Beginn ist donnerstags, freitags und samstags um 20 Uhr, sonntags
um 17 Uhr.
Mehr Informationen sowie Karten gibt es über
burg.de. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.
Bad Aibling
„Favorit“
Mitgliederausstellung des Kunstvereins Bad
Aibling
Bis 12. August,
samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr
Egal, ob es um die eigenen Kinder, die eigenen
Bücher oder Bilder geht: Ob man es will oder
nicht, man hat immer einen Favoriten. Auch je-
der Künstler hat seinen Favoriten unter den ei-
genen Werken. Und genau diese Lieblingswerke
zeigt der Kunstverein bis zum 12. August in der
Galerie des alten Feuerwehrgerätehauses.
Eine Jury wählt aus den Ausstellungswerken ihre
Favoriten und kürt zur Finissage am 12. August
den Preisträger.
Im vergangenen Jahr überzeugte Inge Benning-
hoven die Experten mit ihrer Interpretation zum
damaligen Stichwort „Nachtigall, ick hör dir
trapsen“.
red
Waldkraiburg
Tanzland
Sommer Workshops in den Schulen in der Dieselstraße
6.7., ab 17 Uhr
Schon von weit her haben sich Tanzbegeisterte für die Tanzland-Workshops angemeldet. Einige Plätze sind
aber noch frei. Von der Stadt Waldkraiburg und dem Stadttheater Pforzheim werden angeboten:
Von 17 bis 18.30 Uhr unterrichten die Profitänzer Isaac die Natale und Antoine Audras Hip Hop und Con-
temporary in der Turnhalle der Grundschule. Ebenfalls von 17 bis 18.30 Uhr unterrichtet Alba Valenciano
Flamenco in der Aula in der Mittelschule. Von 19 bis 20.30 Uhr findet der Kurs „Repertoire“ in der Turn-
halle in der Grundschule. In diesem Workshop
unterrichten Selene Martello und Dario Theiler
zwei Ausschnitte aus dem Repertoire des Stadt-
theaters. Zur gleichen Zeit wird in der Aula in der
Mittelschule ein Kurs für Teilnehmer „40 Plus“
angeboten. Johannes Blattner unterrichtet zeit-
genössischen Tanz.
Eine Anmeldung ist notwendig – telefonisch bei
Stephanie Till unter 08638-959246 oder per
Mail an
. Anmelde-
schluss ist Freitag, 29. Juni. Die Kurse sind ko-
stenlos. Mitzubringen sind bequeme Kleidung
(Sportsachen), Turnschuhe und Getränke.
red
Waldkraiburg
Stadtführung mit dem Rad
Treffpunkt: Haus der Kultur
7.7., ab 14 Uhr
Waldkraiburg kann man mit dem Fahrrad er-
kunden. Am 7. Juli findet eine Rad-Sadtführung
statt. Einfach mit dem eigenen Rad zum Haus
der Kultur kommen, dann kann man an einer
Tour entlang der Geschichte Waldkraiburgs teil-
nehmen. Der Rundweg mit führt vorbei an Ge-
bäuden und Orten, die in der Historie der Stadt
eine wichtige Rolle gespielt haben. Die kosten-
lose Führung dauer ungefähr zwei Stunden.
Die nächsten Führungen finden wie bisher zu
Fuß am 4. August, 1. September und 6. Okto-
ber satt. Bei schlechtem Wetter wird alternativ
eine Museumsführung angeboten. Treffpunkt
ist jeweils um 14 Uhr beim Haus der Kultur.
Für Gruppen kann auch ein gesonderter Termin
vereinbart werden: Telefon 08638-959308.
red
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 13,14,15,16
Powered by FlippingBook