Ausg. 329 - page 10

termine, termine
Das Kulturmagazin
fuROrum S. 10
24. April 2015 -
Seeon
„Die Himmel erzählen die Ehre Gottes“
Klosterkirche St. Lambert
3.5., 19.30 Uhr
Ausführende Musiker sind die Solisten Rosemarie Kassis (Sopran), Bernadette Furch (Alt), Richard
Eschlbeck (Tenor), Klaus Reiter (Bass), das Orchester Capella Cantabile (Konzertmeister Alexander
Krins) und die Chorgemeinschaft Seeon unter der Leitung von Andrea Wittmann. Auf dem Pro-
gramm stehen u. a. die Missa
Sancti Nicolai (G-Dur) und das
Salve Regina (g-Moll) von J.
Haydn, sowie Werke von G.
Pierluigi da Palestrina und H.
Schütz. Die leicht und unbe-
schwert wirkende Missa Sancti
Nicolai komponierte Haydn
vermutlich 1772 zur Namens-
tagsfeier seines Arbeitgebers
Fürst Nikolaus Esterhazy. Kon-
zertkarten sind unter www.
kloster-seeon.de, im Kloster-
laden und bei den bekannten
Vorverkaufsstellen erhältlich.
Rosenheim
D.D. Lowka Band – „Mini Jazz“
Le Pirate
12.5., 20.30 Uhr
Feingewebte akustische Kleinode, soulige Improvisationen,
impressionistische Traumwandlungen, minimalistischer Sw-
ing und gehauchte Balladen. Frech, frisch, pulsierend, fun-
kig, lyrisch. Mit diesen Aufnahmen ging der langgehegte
Wunsch des Quadro Nuevo Bassisten D.D. Lowka in Erfül-
lung, mit Freunden filigrane Kammermusik in jazzigem Ge-
wand erklingen zu lassen. Die samtene gedämpfte Trompe-
te von Reinhard Greiner, das durchsichtig perlende Klavier
von Walter Lang, eine geschmeidige Flöte, Bassklarinette
und Saxophon von Florian Riedl, die leichtfüßig fliegende
Percussion von Stefan Noelle und ein weich pumpender
Kontrabass von D.D. Lowka (unterstützt an diesem Abend
von Tochter Luna Lowka an der Querflöte) verschmelzen zu
einem herzerfrischend vorantreibenden Bandgefüge. „Mi-
niJazz“ ist eine tief empfundene Liebeserklärung an den Jazz. Eine tiefe Verbeugung vor all den
unzähligen schillernden Persönlichkeiten der Jazzgeschichte, eine ehrliche Hommage an glänzende
Helden wie Dizzy Gillespie, Miles Davis, Herbie Hancock, Wes Montgomery, Duke Ellington... und all
die anderen. Mehr Infos unter
.
Rosenheim
Shakespeares MACBETH
Vetternwirtschaft, Oberaustr. 2
9. und 10.5.,
Heerführer Macbeth trifft nach ge-
wonnener Schlacht auf drei Hexen,
die ihm den schottischen Thron pro-
phezeien. Um dem Schicksal auf die
Sprünge zu helfen, drängt Lady Mac-
beth ihren Mann zum Mord an ihrem
König. Zunehmend wahnsinnig und
der Machtgier verfallen, wandelt sich
Macbeth zum bösen Tyrann, der kalt-
blütig seine Feinde ausschaltet, bevor er letztlich vollkommen einsam und isoliert zu Fall gebracht
wird. Shakespeare arbeitet in seinen Werken mit Nacktheit als Bildmetapher. Speziell im MACBETH
sind Bekleidung und Nichtbekleidung von großer symbolischer Kraft. Macbeth fühlt sich wie ein
„nacktes, schutzloses Wesen / hineingeworfen in die Welt“, die Lady und ihr Gatte stehen wie „die er-
sten Menschen [im Garten] Eden“ und als finale Todesverkündigung erscheint Macbeth ein „nacktes,
blutiges Kind“. Auch Shakespeares Hexen sind „alte, nackte Vetteln“ und in ihrer Welt spielen Nackt-
heit und die damit verknüpfte Sexualität eine herausragende Rolle. Was passiert, wenn die handeln-
den Figuren im Wortsinne nackt sind, sprichwörtlich „hineingeworfen“ in die Welt, sprich: auf die
Bühne? Eine Produktion des Haus der kleinen Künste e.V. 2015
Bad Aibling
S.F. Wonder
Gelling´s
7.5., 21 Uhr
„S.F. Wonder“ ist zu Gast im Gelling´s Irish
Pub. Es werden alle 12 Stücke der aktuellen
CD „Days in the Forest“ live aufgeführt, darü-
ber hinaus gibt es weitere zum Teil noch un-
veröffentlichte Songs des Rosenheimer Sänger
& Songwriter Frank Salminger zu hören. S.F.
Wonder steht für großartige Songs, die sich
stilistisch zwischen Pop, Rock und World-Music
bewegen und zum Eintauchen, Hinhören und
Abheben einladen. Das prägende Element des
S.F. Wonder - Sounds ist dabei Frank´s Akustik-
gitarre , seine legendäre Gibson Hummingbird,
in Kooperation mit Herb Hoffelner als „Soundmaker“, der den Songs mit zweiter Gitarre und sphä-
rischen Synth-Klängen eine weitere akustische Dimension verleiht. Frank Salminger, auch bekannt als
Frontman der „Sixtiebeats“, hat für die neue Scheibe tief in seinem Archiv gegraben und Songmate-
rial aus den letzten 40 Jahren mit aktuellen Ideen vermischt. So erwartet den Hörer psychedelischer
Gitarrensound der Sixties und Seventies gepaart mit neuzeitlichem Pop/Rock im „unplugged“-Stil.
Weitere Infos unter
Reservierungen sind möglich unter 08061/3705986.
Herrenchiemsee
Inselkonzerte – Kammermusik
Augustiner-Chorherrenstift
25.4., 15.30 Uhr
Die „InselKonzerte auf Herrenchiemsee“
starten ihre diesjährige Konzertsaison. Im
Mittelpunkt dieses ersten Konzertes steht
die Einweihung eines neuen Steinway-Flü-
gels. Ein Konzertbesucher hatte das Instru-
ment erworben, um es den InselKonzerten
dauerhaft zur Verfügung zu stellen – ein
Glücksfall für die Kammermusikreihe. Mit
einem anspruchsvoll „pianistischen“ Pro-
gramm wird Volker Banfield das neue Instrument in all seinen Facetten zum Erklingen bringen. Ver-
schiedene Kompositionen wurden ihm zugeeignet. Dennoch begeistert er sich ebenso für die Musik
vergangener Epochen, vor allem des 19. Jahrhunderts. So bringt er auf der Herreninsel nach Chopins
einleitender Polonaise-Fantaisie op. 61 zwei der wohl bedeutendsten Klavierkompositionen der Ro-
mantik zur Aufführung: die Fantasie C-Dur op. 17 von Robert Schumann und die große h-Moll-Sona-
te von Franz Liszt. Informationen zu Programm, Tickets und Schiffsverbindungen gibt es unter www.
chiemsee-kultur.de. Karten sind im Ticketbüro Prien, Telefon 08051/965660 und Restkarten an der
Abendkasse Bibliothekssaal ab 14.30 Uhr erhältlich. Schiffsverbindungen bestehen ca. halbstündlich,
zum Konzert ab Prien/Hafen spätestens um 15 Uhr, ab Gstadt spätestens um 14.50 Uhr.
Rosenheim
SixtieBeats
Cafe Innig
15.5., 20 Uhr
Die „Sixtiebeats“ sind
zu Gast im Cafe Innig
in Rosenheim (Innstr.).
Das aktuelle Konzert-
programm der Beats
bietet dem Zuhörer
einen abwechslungs-
reichen Mix aus aku-
stisch dargebotenen
Klassikern
genauso
wie elektrifizierten Kra-
chern aus der Zeit der
Beatles, Stones, The
Who und Konsorten. Dem Rosenheimer Trio, bestehend aus Frank Salminger (Gitarren und Gesang),
Ali Oswald (Schlagzeug und Gesang) und Herb Hoffelner (Bass, Synth und Gesang) ist eine authen-
tische und mitreißende Darbietung ihrer Musik wichtig, so dass sich schon so mancher Besucher zu
Kommentaren wie „besser als das Original“ hat hinreißen lassen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.
Reservierungen sind möglich unter 08031/8070978. Weitere Infos unter
.
Trostberg
Bayerische Löwen
Postsaal
8.5., 20 Uhr
Imneuen Programm„Durch-
blechte Nächte“ nehmen die
Bayerischen Löwen ihre Fans
mit auf Tour! Alle sind im
besten partyfähigen Alter,
zeigen ihren Fans das Rock’n
Roll-Leben auf Tour. Wer also
schon immer mal wissen
wollte, ob jeder Konzerta-
bend bei einem Rüscherl an der Bar endet oder wie sich so ein Kater bei fünf ausgewachsenen Löwen
anhört, der sollte unbedingt mitfeiern. Dieses nur scheinbar harmlose Blechquintett rockt die baye-
rischen Bühnen und definiert das Wort „Voigas!“ ganz neu. Denn die Straubinger Blechblasn bläst und
singt Gewaltiges aus Instrumenten und Kehlen: Dominik Glöbl und Christian Striegl an den Trompeten,
Michael Wallner an der Basstrompete, Franz Eisenschink an der Posaune und Sepp Haslinger an der
Tuba. In Lederhosen und Haferlschuah, mit Mundstück, Mundart und Fünfgesang zelebrieren sie frech
und energiegeladen einen bayerisch-zünftigen A Capella-Rock’n Roll-Abend. Eine mitreißende Show
mit Witz und Ironie und natürlich jeder Menge Musik. Weitere Infos unter
.
Tickets:
(ab 21 Euro).
Erding
3 Männer - nur mit Gitarre
Sinnflut Arena - Eissporthalle
30.7., 20 Uhr
Hinter dem Motto „3 Männer - nur
mit Gitarre“ verbergen sich die baye-
rischen Liedermacher und Kabaret-
tisten Keller Steff, Roland Hefter & Mi-
chi Dietmayr. Bei den Konzerten der
„3 Männer - nur mit Gitarre“ brillieren
die Künstler mit Darbietungen deren
Highlights aus den entsprechenden
Solo-Programmen. Zudem sind bei
jedem Konzert natürlich auch die
brandneuen gemeinsamen Stücke der
„3 Männer“ im aktuellen Bühnenpro-
gramm enthalten. Im Final-Set wird
als Trio zum Veranstaltungs-Höhepunkt die Bühne komplett zum Kochen gebracht. Die unterschied-
lichen Charaktere der „3 Männer“ verbinden sich bei jeder Live-Veranstaltung von purer Spielfreude
mit spontanem Witz, wobei sich die verschiedenen Programme zu einem harmonischen Ganzen
verbinden. Karten gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Sinnflut Onlineshop unter
.
biz; MusicWorld Erding Telefon 08122/84081. Weitere Infos gibt es unter
.
1,2,3,4,5,6,7,8,9 11,12,13,14
Powered by FlippingBook